Yoga- und
Fussreflexzonentherapie

Yoga Therapie ist die traditionelle Wissenschaft...

Mehr...

Yoga for Kids

Gesundheit und Selbstbewusstsein, Lebensfreude, Flexibilität, Konzentration, Kreativität.

Mehr...

Jivamukti Yoga

Jivamukti Yoga ist eine kreative und kraftvolle Yogamethode...

Mehr...


yoga for life

Angela Croce
Yoga for Life

Tramstrasse 53
(gegenüber Tramstrasse 48)
8050 Zürich
Email: angela@yogaforlife.ch

JIVAMUKTI YOGA

Jivamukti Yoga ist eine kreative und kraftvolle Yogamethode, die im Vinyasa Stil geübt wird. Die Körperhaltungen (Asanas) werden in Verbindung mit dem Atem in energetisch sinnvollen Sequenzen aneinander gereiht. Das Üben der Asanas, Sanskrit-Chanting, Musik, Meditation, das Studium der alten yogischen Schriften und Entspannung, machen Jivamukti Yoga zu einer ganzheitlichen Praxis, welche die Energien auf verschiedenen Ebenen zum Schwingen bringt. Um einen inspirierenden Unterricht zu gestalten, sind die Asana-Sequenzen abwechslungsreich, musikalisch unterlegt und immer unterschiedlich.

WAS BEDEUTET JIVAMUKTI?

Für David Life und Sharon Gannon, die Jivamukti Yoga 1984 in New York ins Leben gerufen haben, ist Yoga viel mehr als nur das Ausüben körperlicher Übungen mit dem Ziel mehr Flexibilität und Kraft zu erhalten. Jivamukti Yoga ist sowohl physisch und intellektuell herausforderndes Yoga als auch spirituelle Praxis. Das Ziel ist die Befreiung der individuellen Seele (jivan-muktih).

“Wir haben den Namen Jivamukti (gesprochen Dschi-wa-muck-ti) für unsere Yogamethode gewählt, um das wahre Ziel von Yoga zu verdeutlichen, das die Befreiung des Individuums ist. Im Sanskrit bedeutet Jiva die Seele des Einzelnen und Mukti Befreiung. Die exakte Umschreibung des Sanskrit-Begriffes, von dem wir “Jivamukti” abgeleitet haben, ist jivanmuktih, was so viel bedeutet wie Befreiung im Leben. Der Name Jivamukti Yoga sagt also aus, dass es möglich ist, ein erfüllendes Leben in dieser Welt zu führen und sich gleichzeitig spirituell weiterzuentwickeln – und vielleicht sogar irgendwann Befreiung (Samadhi) in diesem Leben zu erreichen.” (Sharon Gannon und David Life)

lokah samastah sukhino bhavantu
Mögen alle Lebewesen überall glücklich und frei sein. Mögen alle meine Gedanken, Worte und Taten einen Beitrag dazu leisten – Dieses Mantra ist unser Leitmotiv, und das Glück und die Freiheit aller Lebewesen sind unsere Mission!

DIE FÜNF SÄULEN DES JIVAMUKTI YOGA
Studium der Schriften
Die Quellen unseres Unterrichts entstammen den alten heiligen Sanskrit-Schriften: Yoga-Sutra, Hatha Yoga Pradipika, Bhagavad Gita, Upanishaden und Veden.

Bhakti (Hingabe)
Die Erkenntnis des Göttlichen in allen Lebewesen ist das Ziel aller yogischen Praktiken und damit auch einer der Hauptpfeiler des Jivamukti Yoga. Wir setzen uns daher für ein interreligiöses Verständnis und die Toleranz gegenüber allen Formen des religiösen und spirituellen Glaubens ein und versuchen, eine Stimmung von liebevoller Hingabe zu schaffen. Dazu gehört auch ein kleiner Altar in jedem Jivamukti Yoga Center sowie das Singen von Mantren in den Klassen.

Ahimsa (Gewaltlosigkeit)
Gewaltlosigkeit gegenüber allen Lebewesen und der Umwelt ist das wichtigste Gebot des Yoga. Daher wird in unseren Yogaklassen über ethischen Veganismus, Tierrechte, Umweltschutz sowie über die Notwendigkeit, eigene soziale und politische Verantwortung zu übernehmen und aktiv zu werden, gesprochen.

Nadam (Musik)
Nada Yoga (Yoga des Klangs) ist ein essenzielles Glied des Hatha-Yoga. In unseren Klassen spielen wir anregende und die Yogapraxis fördernde Musik. Kirtan kommt vom Sanskritwort “kir” und bedeutet “schneiden”. Durch die Kirtan-Praxis (“Ruf-und-Antwort-Singen”) durchschneiden wir das Netz der Gedanken. Kirtan ist gelebte spirituelle Praxis und Pranayama (Atemkontrolle) zugleich sowie ein fester Bestandteil von Jivamukti Yoga.

Dhyana (Meditation)
Meditation ist ein weiterer wichtiger Teil von Jivamukti Yoga. Fast jede unserer Klassen beinhaltet daher auch Meditationsanleitungen und -praxis.